NEUIGKEITEN  

Drei - Königsrudern - 2018

3k2018

Pünktlich um 9:30 Uhr trafen die ersten Mitglieder im Ruderverein ein. Allen Hoffnungen zum trotz hielt sich der Pegel über der 240 cm - Marke und machte eine Ausfahrt zur Schleuse Deizisau nicht möglich.
So machten sich gerade Mal 6 Ruderer auf um die ersten Kilometer im Kanal zu rudern, während weitere 25 Mitglieder sich auf eine kleine Wanderung rund um die Neckarinsel begaben.
Helmut begann in der Zwischenzeit mit den Vorbereitungen für die Zubereitung einer Feuerzangenbowle.

mehr >>

Abrudern 2017

abrudern gruppenfoto 2017

Für das Wochenende 14.10 und 15.10.2016 gab es vom Wetterdienst erfreuliche Nachrichten. Ein warmes und wolkenfreies Wetter wurde vorausgesagt. 
Am Samstag ging es pünktlich mit dem "Fest der Arbeit" los. Dieses Jahr war vor allem ein Schwerpunkt die Boote für den Breitensport mal wieder auf Vordermann zu bringen. Das erledigten in diesem Jahr die Jugend und Rennruderer im Verein, während die Breitensportler sich um Haus und Hof kümmerten. Gegen Mittag gab es zur Stärkung für die eifrigen Helfer dann Pizza . Alle Arbeiten  wurden erledigt und der "Küchenhänger" mit Schrott beladen, der vor allem auch aus der jetzt aufgeräumten Werkstatt kam. Alles in allem ein gelungenes Fest der Arbeit.

mehr >>

Besichtigung Kraftwerk Altbach/Deizisau

Altbach3

Am 7. Juli hat sich am frühen Nachmittag eine bunt gemischte Gruppe RVE’ler beim Infocenter des Heizkraftwerkes in Altbach getroffen. 20 Interessierte von B-Junioren, über Vereinsneulinge, Teile des Vorstands bis hin zu den Urgesteinen des Vereins wollten sich genauer ansehen, was hinter den hohen Mauern kurz vor der Schleuse Deizisau genau vor sich geht.
Frau Petrasch von der EnBW begrüßte die Gruppe. Im Infocenter erfuhren wir die Bedeutung der unterschiedlichen Kraftwerkstypen im internationalen Zusammenspiel der Energieversorgung. Ein besonderer Schwerpunkt war die Erklärung, welche Aufgabe die konventionellen Kraftwerke zusammen mit den erneuerbaren Energieformen im Rahmen der Energiewende haben.

mehr >>

Aktuelles zur Neckarwanderfahrt

Neckar 2011 059

Bei unserer Wanderfahrt mit dem Motto

Genuss und Kultur auf und am Neckar

sind noch 6 Plätze frei. Bisher sind wir 4 Ruderer aus Tübingen sowie 6 aus Esslingen und sind sowohl Männer und Frauen. Wir wollen in Etappen von etwa 30 – 35 Km am Tag von Esslingen nach Heidelberg oder eventuell Mannheim rudern. Übernachtungen sind in Marbach, Lauffen, Haßmersheim, Eberbach und Heidelberg geplant. In Haßmersheim übernachten wir in einem Hotel. An den anderen Orten wird regulär in den Rudervereinen übernachtet. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit dies auf eigene Kosten auch anders zu lösen (was ein Teil der Mitruderer auch bereits organisiert hat).

mehr >>

Umfrage des DRV zum Wanderrudern

Foto 1 fuer das Plakat Wanderrudern

Vom DRV erreichte uns folgende Anfrage, die wir hier gerne veröffentlichen:
Liebe Verbandsmitglieder,
das Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln führt in Kooperation mit dem Deutschen Ruderverband eine Untersuchung zum Thema Wanderrudern und Wanderfahrten in Deutschland durch. Die Daten werden im Rahmen seines Promotionsvorhabens von Stefan Mühl, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Ruderdozent an der Deutschen Sporthochschule, erhoben und ausgewertet. Hintergrund der Studie sind die Reform der Bundeswasserstraßen und das Bundesprogramm „Blaues Band Deutschland“. Die Ergebnisse der Studie sollen im Kontext der aktuellen und zukünftigen Entwicklungen zur Förderung des naturverträglichen Wanderruderns in Deutschland eingesetzt werden. Ziel ist es, auch Nebengewässer langfristig zu erhalten und die Entwicklung im Zuge der Reform der Bundeswasserstraßen den Bedürfnissen der Ruderer bestmöglich anzupassen.

mehr >>

3-Königs-Rudern 2017

DSC05759

Spaziergang zur  Körschmündung

Es ist 9:30 Uhr die Sonne scheint und ein blauer Himmel rundet das Bild ab. Die ersten unerschrockenen Ruderer stehen auf dem Damm im RVE und blicken auf das Wasser im Kanal. Eine fast geschlossene Eisdecke hat sich über weite Teile des Neckars gelegt. Die anhaltenden niedrigen Temperaturen von bis zu minus 14 Grad der vergangenen Tage haben für dieses seltene Schauspiel gesorgt. 

mehr >>

Abrudern 2016

P1050405

Abrudern 2016 im RVE

Für das Wochenende 15.10 und 16.10.2016 gab es vom Wetterdienst erfreuliche Nachrichten. Ein weitgehend trockenes und mildes Wetter wurde vorausgesagt.
Am Samstag ging es pünktlich mit dem "Fest der Arbeit" los. Entgegen der Wettervorhersage fing es an zu regen. Dieser Umstand hinderte die bereits zahlreich erschienen Helfer jedoch nicht daran sich im Haus, am Steg und auf dem Gelände zu verteilen und den vorbereiten Aufgaben nachzugehen. Gegen halb zwölf war es mit dem Regen dann auch vorbei und die Kohlen auf dem Grill wurden angezündet. Schweinhals, rote und weiße Würste mit Kartoffelsalat und Brötchen gab es zur Stärkung für den Nachmittag. Dank der vielen Helfer wurden alle Arbeiten erledigt, das obligatorische Feuer angezündet  und der "Küchenhänger" mit Schrott beladen. Alles in allem ein gelungenes Fest der Arbeit.

mehr >>

Anrudern 2016

anrudern2016

Gleichwohl der Klimawandel dafür sorgt, dass der Neckar in den Wintermonaten meist eisfrei ist und somit beruderbar, sehnen die RVE-ler doch jedes Jahr das traditionelle Anrudern im Frühjahr herbei. Am Sonntag dem 10.04.2106 war es wieder so weit. Bei strahlendem Sonnenschein starteten über 50 Ruderinnen und Ruderer aller Altersklassen in die Rudersaison 2016.

mehr >>

3-Königs-Rudern mit Äquatorpreis-Ehrungen

2016 3K Boote auf dem Wasser mod

Am 06. Januar trafen sich die Ruderinnen und Ruderer des Rudervereins Esslingen zum traditionellen 3-Königs-Rudern auf dem Neckar. Bei Sonnenschein und Temperaturen um die 5°C starteten 43 ruderwillige Personen zwischen 8 bis 80 Jahren in Richtung Deizisau. Mit auf dem Wasser eine Gruppe des befreundeten Ruderclubs Nürtingen. Mit knallenden Sektkorken und einer kurzen Ansprache an der Schleuse Deizisau wurde das alte Jahr verabschiedet und das neue Jahr begrüßt. Mit drei kräftigen „Hipp-Hipp-Hurra“ und der Hoffnung auf viele Regattaerfolge und schöne Wanderfahrten ging es zurück zum Steg.

mehr >>

Ruderboot zerbricht in 2 Teile

achter lauffen 2015 thumb

Ruderboot zerbricht zwischen den Wellen

Der Ruder-Achter, der am Dienstagabend auf dem Neckar bei Gemmrigheim zerbrach, ging wohl unverschuldet kaputt. Bislang konnte kein Fahrfehler der Ruderer oder des entgegenkommenden Frachters festgestellt werden. Schon kurz nach dem Unfall hätten die Vereinskameraden das Ganze mit Humor genommen, sagt Uwe Grosser, der zweite Vorsitzende des Ruderclubs aus Lauffen am Neckar. Die Mannschaft habe sich sogar überlegt, in den beiden Hälften weiterzurudern. Doch dann seien die Herren unverletzt ausgestiegen und hätten ihr zerbrochenes Boot ans Ufer gezogen. Trotz allen Humors sagt Grosser auch: „Das darf eigentlich nicht passieren“.

mehr >>

1 2

Weitere Neuigkeiten finden sich auch in den Bereichen Rennrudern und Wanderrudern.